Aufgaben/ Tasks

Als IDF Germany ist der VDM das Deutsche Nationalkomitee im Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF). Dem VDM obliegt die gesamte Koordinierung der deutschen Mitarbeit im Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF), damit die deutsche Milchwirtschaft international ausgewogen vertreten wird. Der VDM benennt die Sachverständigen in die IDF-Gremien im Auftrag der Mitgliedsverbände und nimmt Stellung zu internationalen Anfragen an das Deutsche Nationalkomitee.

Stellvertretend für die gesamte Branche betreut der VDM die gesamte nationale und internationale Normung und Standardisierung in Zusammenarbeit mit den Normungsorganisationen wie z.B. der Internationalen Organisation für Normung (ISO), dem Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF), dem Europäischen Komitee für Normung (CEN) und dem Deutschen Institut für Normung (DIN).

As IDF Germany, the VDM represents the German National Committee in the International Dairy Federation (IDF). The VDM bears full responsibility for coordinating Germany’s collaboration with the International Dairy Federation (IDF) to ensure balanced international representation of the German dairy sector. The VDM appoints experts to sit on IDF committees on behalf of member organisations, and adopts positions on international matters vis-à-vis the German National Committee.

Acting on behalf of the entire dairy sector, the VDM is involved in all standardisation and harmonisation at national and international level in cooperation with standardisation organisations, such as the International Organization for Standardization (ISO), the International Dairy Federation (IDF), the European Committee for Standardisation (CEN), and the German Institute for Standardization (DIN).

Runder Tisch
Round table of the Dairy Sector
IDF Nationalkomitee
IDF Germany
Normungsarbeit
Standardization

Runder Tisch der Milchwirtschaft / Round table of the Dairy Sector

Als Runder Tisch der Milchwirtschaft dient der VDM als Institution, um den Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft innerhalb des Sektors zu fördern. Dabei sollen die für den Milchsektor relevanten Themen (z.B. Tierschutz, Tiergesundheit, Lebensmittelkennzeichnung, Umweltschutz, Ernährungs- und Gesundheitswert von Milchprodukten) nicht nur auf internationaler, sondern auch auf nationaler Ebene begleitet werden.

Um den Austausch zu fördern, werden jede Woche die VDM-Schnell-Informationen versandt. Neuigkeiten aus der Gremienarbeit des IDF, des DIN sowie weiteren Institutionen werden aufbereitet und gemeinsam mit dem vom Milchindustrie-Verband e.V. erstellten Pressespiegel an die VDM-Mitglieder versendet. Mittels Rundschreiben werden die Mitglieder über laufende Projekte informiert.

Im Januar 2020 wurde die „Strategie 2030 der Deutschen Milchwirtschaft“ von den bedeutenden Akteuren der deutschen Milchwirtschaft veröffentlicht. In der Strategie 2030 werden Maßnahmen für die Entwicklung einer modernen, wirtschaftlich erfolgreichen, umweltverträglichen, tierwohlgerechten und gesellschaftlich akzeptierten Produktion und Verarbeitung von Milch aufgezeigt. Der VDM begleitet die Umsetzung, Weiterentwicklung und Nachjustierung der einzelnen Maßnahmen organisatorisch im Rahmen des Lenkungsgremiums der Strategie.

As the dairy sector’s “round table”, the VDM seeks to promote the exchange of ideas and experiences on political, economic and scientific issues within the sector. In doing so, it aims to address topics that are relevant to the milk sector (e.g. animal health and welfare, food labelling, environmental protection, the nutritional and health value of dairy products) at both international and national level.

To encourage dialogue, weekly VDM news flashes are sent out. Updates on committee work being carried out within the IDF, the German Institute for Standardization (DIN) as well as in other institutions are prepared and sent to VDM members together with a press review. Members are kept informed about ongoing projects through circulars.

In January 2020, the “Strategy 2030 of the German Dairy Industry” was published by the major players in the German dairy industry. The Strategy 2030 identifies measures for the development of a modern, economically successful, environmentally friendly, animal welfare-friendly and socially accepted production and processing of milk. The VDM accompanies the implementation, further development and readjustment of the individual measures organisationally within the framework of the strategy’s steering committee.

Deutsches Nationalkomitee im IDF / German National Committee in the IDF

Der VDM ist das Deutsche Nationalkomitee im IDF und vertritt dort in Absprache mit seinen Mitgliedern seit über 110 Jahren die Interessen der gesamten deutschen Milchbranche. Allein diese Tatsache zeigt, dass die Interessenvertretung für die gesamte deutsche Milchwirtschaft wichtig und unverzichtbar ist.

Damit die deutsche Milchwirtschaft international ausgewogen vertreten wird, werden Experten für die Ausschüsse des Internationalen Milchwirtschaftsverbandes (IDF) gewählt. Der VDM ist mit seinem Netzwerk von über 70 Experten in fast allen Gremien des IDF aktiv vertreten und sorgt so dafür, dass die deutschen Interessen berücksichtigt werden. Das nationale Expertennetzwerk bilden die Vertreter von Bundes- und Landesorganisationen, der Mitgliedsverbände und aus der Wissenschaft.

Als Nationalkomitee vertritt der VDM die deutschen Interessen im IDF. Dies gilt auch für den jährlich im Herbst stattfindenden Weltmilchgipfel (World Dairy Summit). Hier kommen über 1.000 internationale Vertreter aus der Milchbranche zusammen und diskutieren gemeinsame Herausforderungen. Mit dem Angebot einer vorgeschalteten Studienfahrt bietet der VDM den Vertretern der deutschen Milchbranche die Möglichkeit, einen Einblick in die Milcherzeugung des Gastgeberlandes zu bekommen. Neben Besuchen von Landwirten und Molkereien stehen häufig auch politische Themen auf dem Programm. Der Weltmilchgipfel wird auch genutzt, um das nationale Netzwerk aufrecht zu erhalten. Der VDM ist dementsprechend Veranstalter des „Deutschen Abend“, zu dem die deutschsprachigen Vertreter und ausgewählte internationale Gäste zu einem gemeinsamen Austausch eingeladen werden.

The VDM is the German National Committee of the IDF. In collaboration with its members, it has represented the interests of the entire German dairy sector within the IDF for the last 110 years. This fact alone highlights that representing the interests of the whole German dairy sector is absolutely crucial.

To ensure balanced international representation of the German dairy sector, experts are elected to the International Dairy Federation (IDF) committees. With its network of over 50 experts present in almost all IDF committees, the VDM is actively represented, thereby ensuring that German interests are taken into account. The national expert network is made up of representatives from national and regional organisations, from member organisations and from science and research.

As a National Committee, the VDM represents Germany’s interests in the IDF. This is also the case at the World Dairy Summit held in autumn every year. Over 1,000 international representatives from the dairy sector come together on this occasion to discuss common challenges. By offering a field trip ahead of the Summit, the VDM gives German dairy sector representatives the opportunity to gain insight into milk production in the host country. Alongside farm and dairy visits, political topics also frequently feature on the agenda. The World Dairy Summit also serves to keep the international network up and running.

Normungsarbeit auf nationaler und internationaler Ebene / Standardization work at national and international level

Der VDM ist Mitglied in dem DIN-Ausschuss „Milch und Milcherzeugnisse – Probennahme und Untersuchungsverfahren“. Durch dieses Engagement und die Mitgliedschaft in den entsprechenden IDF-Gremien gestaltet der VDM die nationale und internationale Standardisierung entscheidend mit. Das betrifft sowohl die internationale Normierung auf ISO/IDF-Ebene als auch deren Übertragung auf die europäische Ebene als EN-Standards. Aufgrund der europäischen Harmonisierungsbestrebungen ersetzen die EN-Standards zunehmend die ehemaligen Normen auf nationaler Ebene. Die in Deutschland als DIN EN ISO-Standards bezeichneten Normen gehen üblicherweise in die Amtliche Methodensammlung ein und stehen damit für die staatliche Lebensmittelkontrolle zur Verfügung.

Die VDM-Normungsplattform koordiniert ein nationales Netzwerk bestehend aus Experten der Qualitätssicherung in Molkereien, Auftragsanalytik, staatlichen Lebensmittelüberwachung, Behörden, Herstellern von Analysematerialien bzw. Starterkulturen und Forschungsinstituten. Seit 2020 trifft sich dieses Expertennetzwerk regelmäßig um die Arbeit an aktuellen Normungsprojekten zu koordinieren. Hier wird die Relevanz dieser Projekte für deutsche Molkereien und Landwirte geprüft und eine Beteiligung deutscher Experten an internationalen Projekten sichergestellt.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Analytischen Woche des IDF und ISO können die deutschen Experten intensiv mit den führenden internationalen Experten der Milchanalytik in den Austausch treten. Etablierte sowie neu entwickelte Analyseverfahren werden für internationale Normen vorgeschlagen, zudem werden Impulse für zukünftig relevante Analysefelder gesammelt. Im Jahr 2022 durfte der VDM die Analytische Woche als Gastgeber ausrichten: Gewinnen Sie einen Eindruck von der gelungenen Veranstaltung in Konstanz im Video.

VDM is a member of the DIN Committee “Milk and Milk Products – Sampling and Testing Methods”. Through this commitment and its membership in the corresponding IDF committees, VDM plays a decisive role in shaping national and international standardization efforts. This concerns both international standardization at ISO/IDF level and its transfer to the European level as EN standards. Due to European harmonization efforts, EN standards are also gradually replacing the former standards at national level. The standards referred to in Germany as DIN EN ISO standards are usually included in the official collection of methods and accessible to government food control.

VDM Standardization Platform coordinates a national network of experts in quality assurance in dairies, contract analysis, government food control, authorities, manufacturers of analytical materials or starter cultures and research institutes. Since 2020, this network of experts meets regularly to coordinate work on current standardization projects. Here, we examine the relevance of these projects for German dairies and farmers and ensure German experts can actively shape international projects.

During the annual Analytical Week of IDF and ISO, German experts have a chance to get into contact with the leading international experts in milk analysis. Analytical methods already established as well as newly developed methods, are proposed for international standards. In addition, impulses for future relevant fields of analysis were collected. In 2022, VDM hosted the IDF/ISO Analytical Week: Get an impression of this successful event in Constance in the video.

we are here

Verband der Deutschen Milchwirtschaft e.V.
Deutsches Nationalkomitee im Internationalen Milchwirtschaftsverband IDF

Haus der Land- und Ernährungswirtschaft
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin
Tel.: +49-(0)30 31904-243

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES, REMARKETING & ANALYTICS. WENN SIE WEITER AUF DIESER SEITE BLEIBEN, STIMMEN SIE DEN DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN ZU. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen